Schweizerin bildet Urbicher Schiedsrichter-Nachwuchs aus

Erika Mesmer aus der Schweiz schult in Weimar den Thüringer Schiedsrichter-Nachwuchs. (Foto: Joachim Fromm)

Erika Mesmer aus der Schweiz schult in Weimar den Thüringer Schiedsrichter-Nachwuchs. (Foto: Joachim Fromm)

Eine Fachfrau macht seit heute die Tchoukballer der SG Urbich fit. In Weimar schult Erika Mesmer auf Einladung des Thüringer Tchoukball-Verbandes (TTBV) Schiedsrichter aus dem Freistaat. Erstmals wird auch ein Lehrgang für Nachwuchs-Tchoukballer angeboten.

Zehn Mädchen und Jungen vom ASC Weimar und von der SG Urbich trafen sich nach der Schule zum „Unterricht“ mit der Expertin, die im Schweizer Tchoukball-Verband die Schiedsrichter-Ausbildung verantwortet. Hoch konzentriert folgten sie den Ausführungen, die sie mit den Beobachtungen aus ihrer eigenen Erfahrung als Spieler ergänzten. Sie lernten , was was einen guten Schiedsrichter ausmacht und welche Handzeichen Schiedsrichter beherrschen müssen.

Den praktischen Teil ihrer Ausbildung absolvieren die Nachwuchs-Referees morgen beim Spieltag der Tchoukball-Thüringenliga in der Weimarer Asbachhalle. Dann stehen auch 13 Thüringer Frauen und Männer neben den Frames, die heute nach den Jugendlichen die ausführlichere Theorieeinheit absolvieren.

Advertisements