Tchoukball goes Ilmenau

Thüringer Tchoukballer schwitzten in Ilmenau, wo sie ihre Sportart vorstellten und für die Europameisterschaft warben.

Thüringer Tchoukballer schwitzten in Ilmenau, wo sie ihre Sportart vorstellten und für die Europameisterschaft warben.

Dem Engagement von Steffen Lübbecke ist es zu verdanken, dass zahlreiche Ilmenauer erste Tchoukball-Erfahrung sammeln konnten. Beim Straßenfest in der Werner-von-Siemens-Straße demonstrierten Sportler aus Weimar und Urbich die schnelle, attraktive Mannschaftssportart.

Während sich Interessenten selbst mit ersten Wurfübungen am Frame versuchten, zeigten die „Profis“ vom Thüringer Tchoukball-Verband (TTBV) bei hochsommerlicher Hitze das Spiel in  seiner vollen Pracht. Sie nutzten die Gelegenheit auch, um für die Tchoukball-Europameisterschaft zu werben, die vom 29. Juli bis zum 2. August in Radevormwald (NRW) ausgetragen wird. Dann ist auch TTBV-Präsident Stefan Anhalt als Trainer der deutschen Frauen-Nationalmannschaft mit von der Partie.

Die Einladung nach Ilmenau kam nicht von ungefähr: Steffen Lübbecke ist selbst seit einiger Zeit im ASC Weimar aktiv und Geschäftsführer der in der Siemensstraße ansässigen Firma Steinbeis Qualitätssicherung und Bildverarbeitung.

Advertisements