Schlagwort-Archive: Erfurt

Inklusives Sportfest

Am 14.06.2017 waren einige Sportler der SG Urbich beim „inlusiven Sportfest“ auf dem Gelände der Universität Erfurt dabei und haben unseren Sport einigen Interessierten vorgestellt.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Dabei ging es weniger um sportliche Höchstleistungen, sondern  vielmehr um den Gedanken der Inklusion und der damit verbundenen Möglichkeit, die Vielseitigkeit im Tchoukball Menschen mit Handicap vorzustellen und sie zum Mitmachen zu animieren.

European Winners‘ Cup 2017 in Erfurt – ein voller Erfolg

Erstmalig wurde der European Winners‘ Cup in Deutschland ausgetragen, die SG Urbich war mit der Organisation des Turniers betraut und sorgte für einen reibungslosen Ablauf für Sportler und Offizielle. Die Unterstützung vieler Helfer machte den EWC zu einem tollen Erlebnis für alle Beteiligten.

TuS Oeckinghausen – drittplatziert und gut gelaunt (Foto: Steffi Wildner)

Drei Tage gab es internationalen Tchoukball auf hohem Niveau zu sehen, Kenner und Interessierte waren zu Gast in der Erfurter Riethsporthalle. Vorrundenspiele am Freitag und Samstag und die Platzierungs- und Finalspiele am Sonntag boten die Möglichkeit sich intensiv mit unserem Sport zu beschäftigen. Tchoukball war auch für Erfurts  Oberbürgermeister Andreas Bausewein und Landtagsabgeordnete Marion Walsmann Neuland. Sie waren begeistert von der Schnelligkeit, Athletik, Freude und vor allem der Fairness während der Spiele. Weiterlesen

Tchoukball-Champions-League in Erfurt

Plakat: European winners cup

Plakat: European Winners‘ Cup

Es ist soweit…

Die Vorbereitungen für den „European Winners‘ Cup“ (EWC) 2017 sind abgeschlossen. Die gesamte Sektion Tchoukball der SG freut sich auf dieses internationale, erstklassig besetzte Turnier.

Es werden Mannschaften aus Tschechien, Polen, Italien, Frankreich, Großbritannien, Österreich, der Schweiz und Deutschland erwartet.

Downloads

Spielplan farbig

Spielplan schwarzweiß

Mehr Infos zum EWC 2017 gibt’s auf der Website des Deutschen Tchoukball-Verbandes (DTBV).

Das Video zur Gruppenauslosung

Weiterlesen

Ausflüge in die verbotene Zone

Thüringer-Allgemeine vom 22.11.2016

Tchoukball ist dynamisch, anspruchsvoll und beinahe unbekannt – unser Autor hat sich in dem rasanten Sport versucht

Von Martin Lücke

Erfurt. Nein. Es ist nicht die entmilitarisierte Zone zwischen Nord- und Südkorea und auch nicht die Umgebung des früheren Atomkraftwerks Tschernobyl. Die verbotene Zone, die es heute zu meiden gilt, liegt in Erfurt-Urbich, in einer Sporthalle direkt hinter dem Bürgerhaus. Und was man nicht alles beachten muss, vor dieser Zone. Möglichst wenig „Fußspuren“ hinterlassen, die Zeit im Auge behalten und am besten auf einem Bein stehend fangen.

Kai-Uwe Wildner von der SG Urbich steigt zum Wurf hoch, hier in einem Vorrundenspiel der Deutschen Meisterschaft in Erfurt 2013. (Archiv-Foto: Susann Fromm)

Kai-Uwe Wildner von der SG Urbich steigt zum Wurf hoch, hier in einem Vorrundenspiel der Deutschen Meisterschaft in Erfurt 2013. (Archiv-Foto: Susann Fromm)

Aber das blieb in den zwei Stunden Training ein frommer Wunsch. Zum Nachdenken war auf dem Feld einfach kaum Zeit. Das Spielgeschehen allein forderte volle Aufmerksamkeit.

Der Sport heißt übrigens Tchoukball. Auf dem Weg in den Südosten der Landeshauptstadt zu den Tchoukballern der SG Urbich musste noch ein Stopp im Sportgeschäft eingelegt werden: Hallenschuhe kaufen. Bei der Ankunft in der Sporthalle offenbart sich gleich ein weiterer Mangel an meiner Ausrüstung . Es erwarten mich 16 Sportler und 32 Knieschoner. Es wird viel gekniet beim Tchoukball. Und wie.

Auf der Bank ist es auch ganz schön

Schon die Erwärmung lässt die Spieler nach zügigem Anlauf mehrere Meter auf den Knien über den Hallenboden rutschen, um möglichst schnell einen 3-Kilo-Medizinball aufzunehmen. Ich kann allerdings nur stotternd abbremsen, um dann möglichst sanft runter zu gehen. Das klägliche Schauspiel ist glücklicherweise nicht von langer Dauer. Mitspielerin Susanne Wenzel erbarmt sich und tritt ihre Knieschoner an mich ab.

Weiterlesen

Toller Auftritt der Tchoukballer beim Erfurter Nachtlauf

unsere Starter zum Erfurt Nachtlauf 2016 (Foto: <a href=

15 Läufer und Läuferinnen der SG Urbich haben am gestrigen Abend Ausdauer beim Nachtlauf durch Erfurts Innenstadt bewiesen. Die Jugendlichen und Erwachsenen starteten über die 5 km-Distanz, ein Läufer  lief 10 km. Die Teilnahme am Nachlauf war Teil des Trainingslagers an diesem Wochenende zur DM-Vorbereitung für die Jugend. Auch die Erwachsenen  nutzten die Gelegenheit ihre Ausdauerfähigkeiten  zu verbessern. Angefeuert wurden die Sportler lautstark von Familien und Freunden.

Weiterlesen

Zweiter Spieltag der Tchoukball-Thüringenliga in Erfurt

dadadsd

Freude am Spiel miteinander: Die Thüringer Tchoukballer jubelten im Sommer gemeinsam zum Saisonabschluss. (Archivfoto: Susann Fromm)

Erfurt ist am Samstag Austragungsort des zweiten Spieltags der Tchoukball-Thüringenliga. In der Sporthalle der Walter-Gropius-Schule an der Binderslebener Landstraße messen sich die Teams der SG Urbich und des ASC Weimar. Der Spieltag beginnt 9.30 Uhr mit dem freundschaftlichen Vergleich der Junioren beider Klubs. Ab 10.20 Uhr spielen die Senioren miteinander, wie die Tchoukballer sagen. Bis etwa 16 Uhr können Interessierte erleben, das auch die besonders ausgeprägte Fairness diese dynamische Sportart ausmacht. Der Eintritt ist frei.

Erfurter Hockey-Experten glänzen in der Tchoukball-Arena

Die Herren des Erfurter Hockey Club wechselten vorübergehend die Sportart. Für eine Trainingseinheit schnupperten sie bei der SG Urbich Tchoukball-Luft. (Foto: Joachim Fromm)

Die Herren des Erfurter Hockey Club wechselten vorübergehend die Sportart. Für eine Trainingseinheit schnupperten sie bei der SG Urbich Tchoukball-Luft. (Foto: Joachim Fromm)

Vom Sportdach in die Tchoukball-Arena – Für einen Abend wechselten die Herren des Erfurter Hockey Club die Sportart. Statt auf vertrautem Kunstrasen auf dem Einkaufszentrum an der Kranichfelder Straße trainierten sie in der Sporthalle Urbich. Sie nutzten die erste Trainingseinheit unserer Senioren nach der Deutschen Meisterschaft, um Tchoukball-Luft zu schnuppern.

Weiterlesen